Paula präsentiert ihr Rezept für das Gericht:

Veganes Chili sin Carne

Veganes Chili sin Carne ist wirklich ein Blitzrezept: Sojaschnetzel oder fertiges Sojahack, dazu Kidneybohnen und Mais, der bei Kindern sehr beliebt ist. Mehr braucht es fast nicht - nur etwas Zeit im Kochtopf sollte man ihm geben, damit sich der Geschmack schön entfalten kann. Die Schärfe kann im Grundgericht leicht gehalten werden, die Großen können ja bei sich noch etwas nachschärfen. Wir mögen es gerne abgerundet mit einem Schuss Sahne und dazu knuspriges Baguette.
Paula testet gesunde Rezepte und Gerichte auf Kindertauglichkeit

Ich bin Paula

Ich sage dir für jedes Rezept den Schwierigkeitsgrad beim Kochen und wie mir das Essen schmeckt.
Viel Spaß und guten Appetit!

Inhaltsverzeichnis

Veganes Chili sin Carne

Die­ses Chi­li sin Car­ne ist wirk­lich ein Blitz­re­zept: Soja­sch­net­zel oder fer­ti­ges Soja­hack, dazu Kid­ney­boh­nen und Mais, der bei Kin­dern sehr beliebt ist. Mehr braucht es fast nicht – nur etwas Zeit im Koch­topf soll­te man ihm geben, damit sich der Geschmack schön ent­fal­ten kann. Die Schär­fe kann im Grund­ge­richt leicht gehal­ten wer­den, die Gro­ßen kön­nen ja bei sich noch etwas nach­schär­fen. Wir mögen es ger­ne abge­run­det mit einem Schuss Sah­ne und dazu knusp­ri­ges Baguette.

Kinderfreude:

Bewertung 2 von 3

Schwierigkeitsgrad:

Bewertung 2 von 3

Deine Bewertung:

4.67 von 6 Bewer­tun­gen
Pin Auf die Ein­kaufs­lis­te Dru­cken
Vor­be­rei­tungs­zeit: 10 Minu­ten
Zube­rei­tungs­zeit: 25 Minu­ten
Gesamt­zeit: 35 Minu­ten
Kalo­rien pro Por­ti­on: 475
* Links zu Amazon.de, zu den von uns selbst genutz­ten und emp­foh­le­nen Pro­duk­ten. (Beim Kauf erhal­ten wir evtl. eine Pro­vi­si­on).
Schau auch auf unse­re Sei­te Die 7 wich­tigs­ten Küchen­ge­rä­te, die in kei­ner Küche feh­len soll­ten.

Zutaten

  • 150 g Soja­sch­net­zel, fein
  • 360 g Vega­nes Soja­hack (z.B. Rügen­wal­der)
  • 1 Zwie­beln
  • 3 Knob­lauch­ze­hen
  • 3 EL Toma­ten­mark
  • 800 g Toma­ten, stü­ckig (am bes­ten aus dem Glas)
  • 150 ml Gemü­se­brü­he
  • 400 g Kid­ney­boh­nen (am bes­ten aus dem Glas)
  • 400 g Mais (aus dem Glas)
  • 1 Chi­li­scho­ten, rot
  • 100 ml Soja­sah­ne
  • 4 TL Salz
  • 1 TL Pfef­fer
  • 2 EL Brat­öl
Men­gen für: 4 Per­so­nen

Zubereitung

  • Die Soja­sch­net­zel nach Packungs­an­wei­sung in Gemü­se­brü­he ein­wei­chen.
  • Zwie­beln und Knob­lauch­ze­hen schä­len und fein wür­feln.
  • Das Brat­öl in einem gro­ßen Topf erhit­zen, Zwie­beln und Knob­lauch kurz anschwit­zen.
  • Das Toma­ten­mark ein­rüh­ren und anschwit­zen.
  • Die Soja­sch­net­zel abgie­ßen, aus­drü­cken und etwas fei­ner hacken oder das fer­ti­ge Soja­hack in den Topf geben und kräf­tig anbra­ten.
  • Die stü­cki­gen Toma­ten und die Gemü­se­brü­he dazu­ge­ben und etwa 15 Minu­ten bei gerin­ger Hit­ze köcheln las­sen.
  • Den Mais und die Kid­ney­boh­nen abgie­ßen und mit in den Topf geben.
  • Die Chi­li put­zen, der Län­ge nach auf­schnei­den und die Ker­ne ent­fer­nen, klein schnei­den und ca. 10 Minu­ten wei­ter­kö­cheln las­sen (soll­ten eure Kin­der die Schär­fe abso­lut nicht mögen, lasst die Chi­li weg und würzt lie­ber spä­ter indi­vi­du­ell mit Chili­pul­ver nach).
  • Kurz anpü­rie­ren, dann ist die Kon­sis­tenz gleich­mä­ßi­ger und sämi­ger.
  • Die Soja­sah­ne dazu­ge­ben, mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.

Tipps & Hinweise

Wer es noch schnel­ler mag, kann das Chi­li auch mit fer­ti­ger Bio-Soja­bo­lo­gne­se­so­ße zau­bern – dann braucht ihr weni­ger Dosen­to­ma­ten oder könnt die­se auch ganz weg­las­sen, je nach­dem, wie flüs­sig eure Toma­ten­so­ße bereits ist.
Statt der Sah­ne im Topf ist auch ein Klecks Crè­me fraîche auf dem Tel­ler, frisch und cre­mig wie der Name schon sagt, eine har­mo­ni­sche Ergän­zung für euer Chi­li. Dann wäre das Chi­li sin Car­ne aber nicht mehr vegan.
Wir mögen dazu knusp­ri­ges Baguette oder Brot. Pas­send ist auch Bas­ma­ti-Reis.
Viel­leicht machst du das lecke­re Chi­li zusam­men mit dem Veg­gie Bur­ger für die nächs­te Par­ty?

Nährwertangaben

Ser­ving: 300g | Kalo­rien: 475kcal | Koh­len­hy­dra­te: 80g | Eiweiß: 34g | Fett: 6g | Gesät­tig­te Fett­säu­ren: 1g | Natri­um: 428mg | Kali­um: 1632mg | Bal­last­stof­fe: 20g | Zucker: 24g | Vit­amin A: 1470IU | Vit­amin C: 47mg | Kal­zi­um: 194mg | Eisen: 11mg

Kombiniere dieses Rezept mit einem von diesen:

Lecker? Probiere doch auch mal:


Ein Rezept von Fami­lie kocht, dei­ner Samm­lung für gesun­de und lecke­re Rezep­te für die gan­ze Fami­lie auf www.familiekocht.de.
Wir wün­schen Dir viel Spaß beim Kochen und guten Appe­tit!

Lecker? Teile dieses Rezept

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, werde Teil der Familie und markiere deinen Post mit #FamilieKocht

Facebook
Twitter
Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere zufällige Rezepte

Über "Familie kocht"

Hier bei Familie kocht teilen wir unsere vegetarischen Lieblingsrezepte mit euch. Wir achten auf gesunde Ernährung, frische Zutaten und eine möglichst schnelle Zubereitung, die im Familienalltag Platz finden kann. Die Gerichte sind natürlich kindergetestet — wie kinderfreundlich sie sind, zeigt euch Igelkind Paula.

Wir haben die Gerichte in Kategorien aufgeteilt, so dass ihr euch leicht einen abwechslungsreichen Wochenplan erstellen könnt. Damit spart ihr Einkaufszeit und braucht nicht lange überlegen, was heute Abend gekocht werden soll. Wenn dann euer Vorratsschrank noch nach euren Bedürfnissen gefüllt ist, könnt ihr auch bei leergegessenem Gemüsefach jederzeit etwas Leckeres kochen.

Alle Rezepte sind für eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern konzipiert.

Familie Kocht Logo Header

Abonniere unseren Newsletter

Erhalte unsere neuesten und besten Rezepte und Küchentipps direkt in dein Postfach.

Wir versprechen, dass wir dir keinen Spam schicken!