Paula präsentiert ihr Rezept für das Gericht:

Veganes Chili sin Carne

Veganes Chili sin Carne ist wirklich ein Blitzrezept: Sojaschnetzel oder fertiges Sojahack, dazu Kidneybohnen und Mais, der bei Kindern sehr beliebt ist. Mehr braucht es fast nicht - nur etwas Zeit im Kochtopf sollte man ihm geben, damit sich der Geschmack schön entfalten kann. Die Schärfe kann im Grundgericht leicht gehalten werden, die Großen können ja bei sich noch etwas nachschärfen. Wir mögen es gerne abgerundet mit einem Schuss Sahne und dazu knuspriges Baguette.
Paula testet gesunde Rezepte und Gerichte auf Kindertauglichkeit

Ich bin Paula

Ich sage dir für jedes Rezept den Schwierigkeitsgrad beim Kochen und wie mir das Essen schmeckt.
Viel Spaß und guten Appetit!

Inhaltsverzeichnis

Veganes Chili sin Carne

Dieses Chili sin Carne ist wirklich ein Blitzrezept: Sojaschnetzel oder fertiges Sojahack, dazu Kidneybohnen und Mais, der bei Kindern sehr beliebt ist. Mehr braucht es fast nicht – nur etwas Zeit im Kochtopf sollte man ihm geben, damit sich der Geschmack schön entfalten kann. Die Schärfe kann im Grundgericht leicht gehalten werden, die Großen können ja bei sich noch etwas nachschärfen. Wir mögen es gerne abgerundet mit einem Schuss Sahne und dazu knuspriges Baguette.

Kinderfreude:

Bewertung 2 von 3

Schwierigkeitsgrad:

Bewertung 2 von 3

Deine Bewertung:

4.54 von 26 Bewertungen
Pin Auf die Einkaufsliste Drucken
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Gesamtzeit: 35 Minuten
Kalorien pro Portion: 475
* Links zu Amazon.de, zu den von uns selbst genutzten und empfohlenen Produkten. (Beim Kauf erhalten wir evtl. eine Provision).
Schau auch auf unsere Seite Die 7 wichtigsten Küchengeräte, die in keiner Küche fehlen sollten.

Zutaten

  • 150 g Sojaschnetzel, fein
  • 360 g Veganes Sojahack (z.B. Rügenwalder)
  • 1 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 800 g Tomaten, stückig (am besten aus dem Glas)
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 400 g Kidneybohnen (am besten aus dem Glas)
  • 400 g Mais (aus dem Glas)
  • 1 Chilischoten, rot
  • 100 ml Sojasahne
  • 4 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Bratöl
Mengen für: 4 Personen

Zubereitung

  • Die Sojaschnetzel nach Packungsanweisung in Gemüsebrühe einweichen.
  • Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
  • Das Bratöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch kurz anschwitzen.
  • Das Tomatenmark einrühren und anschwitzen.
  • Die Sojaschnetzel abgießen, ausdrücken und etwas feiner hacken oder das fertige Sojahack in den Topf geben und kräftig anbraten.
  • Die stückigen Tomaten und die Gemüsebrühe dazugeben und etwa 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  • Den Mais und die Kidneybohnen abgießen und mit in den Topf geben.
  • Die Chili putzen, der Länge nach aufschneiden und die Kerne entfernen, klein schneiden und ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen (sollten eure Kinder die Schärfe absolut nicht mögen, lasst die Chili weg und würzt lieber später individuell mit Chilipulver nach).
  • Kurz anpürieren, dann ist die Konsistenz gleichmäßiger und sämiger.
  • Die Sojasahne dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps & Hinweise

Wer es noch schneller mag, kann das Chili auch mit fertiger Bio-Sojabolognesesoße zaubern – dann braucht ihr weniger Dosentomaten oder könnt diese auch ganz weglassen, je nachdem, wie flüssig eure Tomatensoße bereits ist.
Statt der Sahne im Topf ist auch ein Klecks Crème fraîche auf dem Teller, frisch und cremig wie der Name schon sagt, eine harmonische Ergänzung für euer Chili. Dann wäre das Chili sin Carne aber nicht mehr vegan.
Wir mögen dazu knuspriges Baguette oder Brot. Passend ist auch Basmati-Reis.
Vielleicht machst du das leckere Chili zusammen mit dem Veggie Burger für die nächste Party?

Nährwertangaben

Serving: 300g | Kalorien: 475kcal | Kohlenhydrate: 80g | Eiweiß: 34g | Fett: 6g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 428mg | Kalium: 1632mg | Ballaststoffe: 20g | Zucker: 24g | Vitamin A: 1470IU | Vitamin C: 47mg | Kalzium: 194mg | Eisen: 11mg

Kombiniere dieses Rezept mit einem von diesen:

Lecker? Probiere doch auch mal:


Ein Rezept von Familie kocht, deiner Sammlung für gesunde und leckere Rezepte für die ganze Familie auf www.familiekocht.de.
Wir wünschen Dir viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Lecker? Teile dieses Rezept

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, werde Teil der Familie und markiere deinen Post mit #FamilieKocht

Facebook
Twitter
Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere zufällige Rezepte

Über "Familie kocht"

Hier bei Familie kocht teilen wir unsere vegetarischen Lieblingsrezepte mit euch. Wir achten auf gesunde Ernährung, frische Zutaten und eine möglichst schnelle Zubereitung, die im Familienalltag Platz finden kann. Die Gerichte sind natürlich kindergetestet — wie kinderfreundlich sie sind, zeigt euch Igelkind Paula.

Wir haben die Gerichte in Kategorien aufgeteilt, so dass ihr euch leicht einen abwechslungsreichen Wochenplan erstellen könnt. Damit spart ihr Einkaufszeit und braucht nicht lange überlegen, was heute Abend gekocht werden soll. Wenn dann euer Vorratsschrank noch nach euren Bedürfnissen gefüllt ist, könnt ihr auch bei leergegessenem Gemüsefach jederzeit etwas Leckeres kochen.

Alle Rezepte sind für eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern konzipiert.

Familie Kocht Logo Header

Abonniere unseren Newsletter

Erhalte unsere neuesten und besten Rezepte und Küchentipps direkt in dein Postfach.

Wir versprechen, dass wir dir keinen Spam schicken!