Zimt-Glühwein

Schon mal selbst Glühwein gemacht? Nein? Dann wird es aber Zeit! Euer Lieblingsrotwein wird mit frischen Orangen, viel Zimt und Nelken schön würzig und rund. Bedenkt aber, dass er seine Ziehzeit braucht und fangt eine Stunde vorher an. Mit unserem Rezept könnt ihr auch weißen und alkoholfreien Glühwein machen, dann klappts auch mit der Kinderfreude.
Ich bin Paula

Ich bin Paula

Ich sage dir für jedes Rezept den Schwierigkeitsgrad beim Kochen und wie mir das Essen schmeckt.
Viel Spaß und guten Appetit!

Inhaltsverzeichnis

Zimt-Glühwein

Schon mal selbst Glüh­wein gemacht? Nein? Dann wird es aber Zeit! Euer Lieb­lings­rot­wein wird mit fri­schen Oran­gen, viel Zimt und Nel­ken schön wür­zig und rund. Bedenkt aber, dass er sei­ne Zieh­zeit braucht und fangt eine Stun­de vor­her an. Mit unse­rem Rezept könnt ihr auch wei­ßen und alko­hol­frei­en Glüh­wein machen, dann klappts auch mit der Kin­der­freu­de.

Kinderfreude:

Bewertung 0 von 3

Schwierigkeitsgrad:

Bewertung 1 von 3

Deine Bewertung:

5 von 2 Bewer­tun­gen
Pin Auf die Ein­kaufs­lis­te Dru­cken
Vor­be­rei­tungs­zeit: 5 Minu­ten
Zube­rei­tungs­zeit: 55 Minu­ten
Gesamt­zeit: 1 Stun­de
Kalo­ri­en pro Por­ti­on: 189

Küchengeräte

(Die Küchen­ge­rä­te-Links füh­ren zu den von uns selbst genutz­ten und emp­foh­le­nen Pro­duk­ten bei Ama­zon)

Zutaten

  • 750 ml Rot­wein (Bio & tro­cken)
  • 4 Zimt­stan­gen
  • 1 Stk Oran­ge
  • 5 Stk Gewürz­nel­ken
  • 30 g Kokos­blü­ten­zu­cker (oder brau­ner Zucker, Honig, Aga­ven­dick­saft)
  • 4 Stk Kar­da­mom­kap­seln
Men­gen für: 4 Per­so­nen

Zubereitung

  • Rot­wein in einem gro­ßen Topf auf mitt­le­rer Stu­fe erwär­men (nicht kochen!)
  • Wäh­rend des Erwär­mens die Zimt­rin­den, in Schei­ben geschnit­te­ne Bio-Oran­ge, Gewürz­nel­ken, Kokos­blü­ten­zu­cker o.ä. und, wer mag und hat, Kar­da­mom­kap­seln.
  • Jetzt den Topf vom Herd neh­men und den Glüh­wein mit allen Zuta­ten min­des­tens 45 Minu­ten, bes­ser län­ger, zie­hen las­sen.
  • Vor dem Ser­vie­ren noch­mal erwär­men und durch ein Sieb in die Tas­sen gie­ßen.


Tipps & Hinweise

Ihr mögt lie­ber Weiß­wein? Dann nehmt statt des Roten euren Lieb­lings­weiß­wein und noch ein paar Zitro­nen­schei­ben dazu – die rest­li­chen Zuta­ten blei­ben gleich.
Genau­so geht es alko­hol­frei: 1 l Apfel- oder Trau­ben­saft und statt der Oran­ge ein­fach eine in Schei­ben geschnit­te­ne Zitro­ne, Zimt und Nel­ken und, wer es mag, ein in Stück­chen geschnit­te­ner Apfel. Weni­ger süß wird es wenn ihr 1/2 Saft und 1/2 Früch­te­tee als Grund­la­ge nehmt.

Nährwertangaben

Ser­ving: 190ml | Kalo­ri­en: 189kcal | Koh­len­hy­dra­te: 14g | Eiweiß: 1g | Fett: 1g | Gesät­tig­te Fett­säu­ren: 1g | Natri­um: 3mg | Kali­um: 97mg | Bal­last­stof­fe: 3g | Zucker: 4g | Vit­amin A: 74IU | Vit­amin C: 18mg | Kal­zi­um: 56mg | Eisen: 1mg

Kombiniere dieses Rezept mit einem von diesen:

Lecker? Probiere doch auch mal:


Ein Rezept von Fami­lie kocht, dei­ner Samm­lung für gesun­de und lecke­re Rezep­te für die gan­ze Fami­lie auf www.familiekocht.de.
Wir wün­schen Dir viel Spaß beim Kochen und guten Appe­tit!

Lecker? Teile dieses Rezept

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, werde Teil der Familie und markiere deinen Post mit #FamilieKocht

Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pocket
Share on reddit
Share on whatsapp
Share on telegram

Weitere zufällige Rezepte

Über "Familie kocht"

Hier bei Familie kocht teilen wir unsere vegetarischen Lieblingsrezepte mit euch. Wir achten auf gesunde Ernährung, frische Zutaten und eine möglichst schnelle Zubereitung, die im Familienalltag Platz finden kann. Die Gerichte sind natürlich kindergetestet — wie kinderfreundlich sie sind, zeigt euch Igelkind Paula.

Wir haben die Gerichte in Kategorien aufgeteilt, so dass ihr euch leicht einen abwechslungsreichen Wochenplan erstellen könnt. Damit spart ihr Einkaufszeit und braucht nicht lange überlegen, was heute Abend gekocht werden soll. Wenn dann euer Vorratsschrank noch nach euren Bedürfnissen gefüllt ist, könnt ihr auch bei leergegessenem Gemüsefach jederzeit etwas Leckeres kochen.

Alle Rezepte sind für eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern konzipiert.