Paula präsentiert ihr Rezept für das Gericht:

Basmati Reis

Hier ist das Rezept für perfekten Basmati Reis ♨ mit Butter und Salz. Basmati Reis kochen ist leicht mit diesen Tipps! Eine tolle Beilage, nicht nur zu indischen Gerichten.
Paula testet gesunde Rezepte und Gerichte auf Kindertauglichkeit

Ich bin Paula

Ich sage dir für jedes Rezept den Schwierigkeitsgrad beim Kochen und wie mir das Essen schmeckt.
Viel Spaß und guten Appetit!

Inhaltsverzeichnis

Perfekten Basmati Reis kochen ♨ so gelingt er immer!

Basmati Reis kochen ist nicht schwer, wenn Du den Dreh raus hast. Basmati Reis ist eine tolle Beilage zu indischen Gerichten. Viele Kinder mögen ihn aber auch pur oder nur mit einem Klecks Soße. Am besten ist es, den Basmati Reis frisch im Topf zuzubereiten und keine vorgegarten oder Mikrowellenprodukte zu verwenden. Hier ist unser Basisrezept für duftenden Basmatireis. Mit diesem Rezept gelingt er immer!

Kinderfreude:

Bewertung 3 von 3

Schwierigkeitsgrad:

Bewertung 1 von 3

Deine Bewertung:

4.67 von 36 Bewertungen
Pin Auf die Einkaufsliste Drucken
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Kalorien pro Portion: 230

Küchengeräte

* Links zu Amazon.de, zu den von uns selbst genutzten und empfohlenen Produkten. (Beim Kauf erhalten wir evtl. eine Provision).
Schau auch auf unsere Seite Die 7 wichtigsten Küchengeräte, die in keiner Küche fehlen sollten.

Zutaten

  • 250 g Basmati Reis
  • 375 ml Wasser (1,5 fache Menge vom Reis!)
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Butter (oder Ghee)
Mengen für: 4 Portionen

Zubereitung

  • Den Basmati Reis in ein Küchensieb geben und waschen.
    Die Zutaten in eine Schale geben
  • Zusammen mit der 1,5 fachen Wassermenge, der Butter und etwas Salz in einem Topf aufkochen.
    Kochen
  • Sobald das Wasser kocht, Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist.
    Auf geringer Flamme kochen
  • Nach Belieben etwas mehr Butter hinzugeben und kräftig durchmischen.
    Unter den Teig heben

Tipps & Hinweise

Serviere den Basmati-Reis am besten mit indischen Gerichten.
Schau dich gerne auch um auf unserer Seite für Gerichte mit Basmatireis. Alternativ zu Reis biet sich für viele Rezepte auch an, Naan Brot oder veganes Naan zu servieren (Tipp! probiere es mal aus, es ist gar nicht schwer).
 

Zusatztipp zum Basmati Reis Kochen

Wenn du genügend Zeit hast, kannst du den Reis vorher ca. 10 Minuten in Wasser einweichen lassen, so kann er etwas vorquellen. In vielen Rezepten wird das empfohlen, wir machen es allerdings selbst nicht. Wir finden den Basmati Reis am besten, wenn er nicht so aufgequollen und gerade nicht mehr “knackig” ist – also genau perfekt. Probiere mal aus, wie du ihn am liebsten magst!
 

Das Geheimnis von perfektem Basmati Reis

Nach unserer Erfahrung sind die perfekte Wassermenge, Butter und Salz die wichtigsten Komponenten für perfekten Reis. Mit diesem Rezept gelingt er dir auch, jedes Mal!
Ein Stück Butter oder Ghee zum Reis zu geben ist ein altes indisches Geheimnis und mit dem Salz wird der Reis angenehm würzig und lecker, und ist nicht nur einfach eine Beilage.
 

Was tun, wenn der Reis fast überkocht

Wenn der Reis fast überkocht, schiebe den Topf etwas von der Herdplatte, dem Gas oder dem Induktionsfeld. Versuche den Deckel nicht zu öffnen, wenn es geht, denn sonst verliert der Topf Wasser und dann wird der Basmatireis nicht richtig durch. Falls das aber doch passiert, kannst du etwas Wasser hinzugeben (wenige Esslöffel), kräftig umrühren und den Topf noch etwas stehen lassen, damit der Reis das restliche Wasser aufnehmen kann.

Nährwertangaben

Serving: 150g | Kalorien: 230kcal | Kohlenhydrate: 50g | Eiweiß: 4g | Fett: 1g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Cholesterin: 1mg | Natrium: 203mg | Kalium: 72mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 1g | Kalzium: 20mg | Eisen: 1mg

Kombiniere dieses Rezept mit einem von diesen:

Lecker? Probiere doch auch mal:


Ein Rezept von Familie kocht, deiner Sammlung für gesunde und leckere Rezepte für die ganze Familie auf www.familiekocht.de.
Wir wünschen Dir viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Lecker? Teile dieses Rezept

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, werde Teil der Familie und markiere deinen Post mit #FamilieKocht

Facebook
Twitter
Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere zufällige Rezepte

Über "Familie kocht"

Hier bei Familie kocht teilen wir unsere vegetarischen Lieblingsrezepte mit euch. Wir achten auf gesunde Ernährung, frische Zutaten und eine möglichst schnelle Zubereitung, die im Familienalltag Platz finden kann. Die Gerichte sind natürlich kindergetestet — wie kinderfreundlich sie sind, zeigt euch Igelkind Paula.

Wir haben die Gerichte in Kategorien aufgeteilt, so dass ihr euch leicht einen abwechslungsreichen Wochenplan erstellen könnt. Damit spart ihr Einkaufszeit und braucht nicht lange überlegen, was heute Abend gekocht werden soll. Wenn dann euer Vorratsschrank noch nach euren Bedürfnissen gefüllt ist, könnt ihr auch bei leergegessenem Gemüsefach jederzeit etwas Leckeres kochen.

Alle Rezepte sind für eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern konzipiert.

Familie Kocht Logo Header

Abonniere unseren Newsletter

Erhalte unsere neuesten und besten Rezepte und Küchentipps direkt in dein Postfach.

Wir versprechen, dass wir dir keinen Spam schicken!